Myanmar

Myanmar

Tausende gegen Myitsone Staudamm

Am gestrigen Donnerstag, dem 7. Februar 2019, demonstrierten bis zu 10.000 Menschen in Myitkynia für die endgültige Einstellung des Baus des Myitsone Damm in Myanmar.  Der Staudammbau war 2009 von chinesischen Firmen begonnen, wegen des Widerstandes der Anwohner aber 2011 gestoppt worden. Der aktuelle Protest folgte auf die Behauptung des chinesischen Botschafters, dass die Mehrheit der lokalen Bevölkrung den Damm befürworten würde. 90 Prozent des erzeugten Stroms soll an China gehen.