Gasimporte

Import von Flüssiggas soll erleichtert werden

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will den Import von Flüssiggas (LNG) aus dem Ausland erleichtern. In erster Linie handelt es sich hier um durch das extrem umweltschädlich im Fracking-Verfahren gewonnene Flüssigas aus den USA. Dazu soll das Energiewirtschaftsrecht geändert werden. Altmaier empfing am Dienstagvormittag, 12. Februar, unter anderem den Vize-Energieminister der USA, Dan Brouillette, zu einer US-deutschen Investorenkonferenz in Berlin. Die Konferenz in Berlin findet statt, während die Widersprüche innerhalb der EU um ein Haar das Pipeline-Projekt North Stream 2 zum Platzen brachten. Der US-Imperialismus bekämpft das Projekt wegen der Gas-Konkurrenz aus Russland.