MLPD

MLPD

Schlaglicht vom Parteiaufbau in Thüringen

Der Landesaufbau in Thüringen, der aktuell mit der Unterschriftensammlung für die Zulassung der Internationalistischen Liste / MLPD zur Europawahl Hand in Hand geht, macht Fortschritte. Hier ein kleines Streiflicht aus der Kleinarbeit:

Von Landesleitung Thüringen der MLPD
Schlaglicht vom Parteiaufbau in Thüringen
Ein stolzer Aufbautrupp vor dem Goethe/Schiller-Denkmal in Weimar (rf-foto)

In einem Gespräch in Vacha erfuhren wir, dass ein Kontakt Mitglied der Linkspartei ist und selbst zur Kommunalwahl kandidiert. Er überlegt sich, zu einer Diskussionsveranstaltung zu kommen und will sich mit seinen Genossen über Möglichkeiten der Zusammenarbeit beraten.

 

Kritisch diskutiert haben wir seine Meinung: „Hauptsache die Rechten - CDU und AfD - kommen nicht ran“. Auch die jetzige Linkspartei/SPD-Grünen-Landesregierung trägt die Rechtsentwicklung der Bundesregierung mit und duldet deren Aufwertung der ultrareaktionären, faschistoiden AfD.

In meinen Adern fließt rotes Blut

Ein Thüringer Bergmann mit revolutionärem Hintergrund

Außerhalb von Vacha trafen wir auf einen Bergmann mit revolutionärem Hintergrund. Er erklärte uns: „In meinen Adern fließt rotes Blut“. Er unterstützt die Sache der Bergleute, freute sich über die Einladung zur in Planung befindlichen Wählerinitiative und wird trotz Zeitproblemen versuchen, an diesem Termin vor Ort zu sein.

Überall Karten eingeworfen

Bei allen Adressen, die wir nicht angetroffen haben, warfen wir eine Karte mit der Aufschrift: „Wir haben sie nicht angetroffen...“ ein. Wir luden zu einer in Kürze geplanten Veranstaltung ein und haben um Rückmeldung gebeten. Das war eine gute Methode, um bei den Menschen in Erinnerung zu bleiben und den Kontakt nicht abreißen zu lassen.