Südkorea

Südkorea

Warnstreiks bei Renault-Samsung in Busan

Am 13. Februar traten im Renault-Samsung-Werk in Südkorea erneut zwei Schichten in den Warnstreik; die Gewerkschaft fordert für die Arbeiter im Werk Busan Lohnerhöhungen. Darüber wird seit vier Monaten verhandelt, immer wieder von Warnstreiks begleitet. Im Werk in Busan wird ein Nissan-Modell gebaut, dessen Produktion auslaufen soll. Das Unternehmen bietet nur eine Einmalzahlung und betont, dass das Werk mit anderen Werken für die Produktion eines neuen Modells in Konkurrenz stehe.