"Anker"-Zentren

"Anker"-Zentren

Horst Seehofer ist mit seinem Plan gescheitert

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ist mit seinem Plan gescheitert, in allen Bundesländern sogenannte "Anker"-Zentren zur zentralen Kasernierung von Flüchtlingen während ihres Asylverfahrens einzurichten. Außer Bayern, das sieben dieser Zentren unterhält, haben bisher nur Sachsen und das Saarland jeweils eines. Der zynische Begriff "Anker" steht für die Abfolge "Ankunft - Entscheidung - Rückführung". Von der Möglichkeit, dass Asylanträge positiv beschieden werden, ist erst gar nicht die Rede.