Gesundheitsminister

Gesundheitsminister

Kritik an geplanter Studie zu Schwangerschaftsabbrüchen

Gesundheitsminister Jens Spahn will in einer fünf Millionen Euro teuren Studie die psychischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen untersuchen lassen. Kritikerinnen sprechen von einem Zugeständnis an reaktionäre Gegner des Rechts, dass Frauen - oft gemeinsam mit ihren männlichen Partnern - darüber entscheiden, ob sie eine Schwangerschaft austragen oder nicht. Worunter Frauen im gebärfähigen Alter tatsächlich leiden, sind unter anderem die teilweise dramatischen Engpässe in der Geburtshilfe.