Zionismus

Zionismus

Protest gegen geplante Aussetzung des "Göttinger Friedenspreises"

Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) hat empfohlen, die für den 9. März geplante Verleihung des "Göttinger Friedenspreises" auszusetzen. Die reaktionären Zionisten um Weinthal, Knobloch und der Zentralrat der Juden wollen verhindern, dass der vorgesehene Preisträger, der Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“, zum Zuge kommt. Der fortschrittliche jüdische Publizist Abraham Melzer schreibt: "Dass ein Jude (der Zentralratsvorsitzende) eine jüdische Organisation wie die Jüdische Stimme derart verunglimpft und beleidigt, ist unglaublich und nicht akzeptabel."