Mannheim

Mannheim

"Übernommene Leiharbeiter in Probezeit gefeuert"

Die Zeitung von Kolleginnen und Kollegen für Kolleginnen und Kollegen aller Daimler-Werke in Deutschland, "Die Stoßstange", berichtet aus dem Daimler-Werk Mannheim:

Kollegenzeitung "Stoßstange"
"Übernommene Leiharbeiter in Probezeit gefeuert"
Die Auslieferunghalle des Werks in Mannheim (foto: Lennart1612 (CC BY-SA 4.0))

Im Oktober 2017 mussten nach Betriebsvereinbarung zirka 80 Leiharbeiter fest eingestellt werden, weil die Zehn-Prozent-Quote der Belegschaft überschritten wurde. Die Unternehmensleitung wollte aber nur 65 Leiharbeiter fest einstellen. Dagegen klagte der Betriebsrat mit Erfolg. Es wurden im Nachgang mehrere Kollegen in der Probezeit gekündigt, beziehungsweise rausgemobbt. Eine Methode, um doch auf die 65 zu kommen?

Wir sagen:

  • Nein zur Leiharbeit!
  • Festeinstellung aller Leiharbeiter!
  • Weg mit der "Reform" des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes der "Rot-Grünen"-Regierung im Rahmen der Agenda 2010!
  • Solidarität mit den Gekündigten!
  • Gegen die Spaltung von Stammbelegschaften und  Leiharbeitern!