Demonstration

Demonstration

Für die Zukunft der Jugend – am 16. März in Essen auf die Straße!

Am 16. März beteiligt sich der Jugendverband REBELL an der Demonstration in Essen. Sie ist initiiert von der kämpferischen Berarbeiterbewegung Kumpel für AUF - und sie trifft genau ins Schwarze.

Von Jugendverband REBELL
Für die Zukunft der Jugend – am 16. März in Essen auf die Straße!
Stefan Engel mit Rebellen bei der Veranstaltung am 6. Oktober zum Bergarbeiterstreik von 1997 (Foto: RF)

Noch im März sollen 1.400 Bergleute von der RAG durch Abfindungen rausgedrängt werden. Das betrifft sogenannte nicht Anpassungsberechtigte und jüngere Kumpels bei Leihfirmen. Im März will die RAG auch den Kampf der Kumpel um ihr Deputet abwürgen. Ein Rentenbestandteil, der einfach ausgesetzt werden soll. Im April soll dann die Zeche Auguste Victoria geflutet werden. Damit will die RAG die Ewigkeitskosten sparen und Fakten schaffen. Der gelagerte Giftmüll kann so in unser Grundwasser gelangen.


All das zeigt – diese Demo für die Zukunft der Jugend, für Ausbildungs- und Arbeitsplätze, für die Einheit von Arbeiterbewegung und Umweltschutz kommt genau richtig.

Kämpferischer Jugendblock geplant

Beim großen Bergarbeiterstreik 1997 haben wir gesehen, wozu die Bergleute fähig sind. 130.000 Kumpel haben mit ihrem Streik die Vernichtung der Arbeitsplätze durch RAG und Regierung zum großen Teil vereitelt. Dieser Streik war auch Anfang vom Ende der damaligen Kohl-Regierung.
Der REBELL ruft auf, mit Fahnen, Schildern und Transparenten zur Demo zu kommen.

 

Mit einem kämpferischen Jugendblock wollen wir zeigen, dass wir die Fackel von 1997 weiter tragen. Leiht euch Bergmannskleidung und Helme, macht Werbung mit dem Flyer und bringt eure Freunde mit. Die Kinder von den Rotfüchsen treten mit ihren gebastelten Rotfuchsmasken und Grubenlampen auf.

 

Treffpunkt: 16.03.2019 11 Uhr Auftaktkundgebung, Zeche Zollverein Schacht XII in Essen, Demo durch Katernberg, 12:30 Uhr Abschlusskundgebung Katernberger Markt.