Nordsyrien / Rojava

Nordsyrien / Rojava

Heftige Kämpfe um al-Bagouz

Die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) setzten ihre Operation gegen die letzten in al-Bagouz verschanzten Mörderbanden des faschistischen „Islamischen Staats“ (IS) fort.

Von ANF
Heftige Kämpfe um al-Bagouz
Nachtkampf um al-Bagouz (foto: ANF)

„In der … Nacht (vom 13. auf den 14. März - Anm. d. Red.) ist es zu schweren Auseinandersetzungen um die letzte IS-Bastion gekommen“, berichtet die kurdische Nachrichtenagnetur ANF. Weiter heißt es in ihrem Bericht:

 

„In der Nacht kam es erneut zu schweren Gefechten zwischen den Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) und den in al-Bagouz verschanzten IS-Dschihadisten. Die Operation zur Befreiung von al-Bagouz war gestern tagsüber ausgesetzt worden, um weiteren IS-Dschihadisten und ihren Familien die Möglichkeit zu geben, sich zu stellen.

Letzte IS-Milizen eingeschlossen

Dieses Angebot nutzten zwischen 1.500 und 2.000 Dschihadisten und ihre Angehörigen. In dem kleinen noch vom IS besetzten Gelände halten sich vor allem ausländische Dschihadisten auf, die sich nicht ergeben wollen. Sie haben sich im Norden, Osten und Südosten der Gemeinde unter anderem in Tunneln verschanzt. Bei den heftigen Gefechten werden sowohl schwere Waffen als auch Nahkampfwaffen eingesetzt.

 

In den vergangenen beiden Nächten hatten die SDF alle Häuser in der Stadt von den Dschihadisten befreit. Die Dschihadisten sind auf einem Gelände, das sie zuvor als Ausbildungslager genutzt haben, eingeschlossen.