Boeing-Absturz

Boeing-Absturz

US-Piloten meldeten schon 2018 Softwareprobleme

Innerhalb von wenigen Monaten sind zwei Maschinen des Typs Boeing 737 Max 8 abgestürzt, 346 Menschen kamen ums Leben. Am Sonntag war eine fast fabrikneue Maschine der Fluglinie Ethiopian Airlines nur wenige Minuten nach dem Start nahe Addis Abeba zu Boden gegangen. Mindestens zwei US-Piloten berichteten im November 2018 in einer offiziellen US-Datenbank über Probleme mit der Steuerungssoftware des Boeing-Typs. Auch der Pilot der jetzt verunglückten Maschine teilte über Funk noch mit, dass er Probleme mit der Flugsteuerung habe. Es gibt Hinweise, dass Boeing aus Konkurrenzgründen gegenüber dem europäischen Rivalen Airbus zu große Turbinen an die Boeing 737 Max 8 montieren ließ, die jedoch die Steuerung erschweren. Trotz des Absturzes einer baugleichen Maschine im vergangenen Oktober in Indonesien hat Boeing noch nicht einmal ein Update der Steuerungssoftware vorgenommen.