MAN

MAN

Dauerwerbesendung oder Betriebsversammlung?

Jeder kennt diese Dauerwerbesendungen mitten in der Nacht, bei denen man hängen bleibt, weil man zu müde zum Ausschalten ist. Genauso fühlen sich Kollegen mittlerweile auf unserer Betriebsversammlung.

Korrespondenz aus Nürnberg

Schon zu Beginn ein brüllender Löwe (Gähn - das Maskottchen der MAN), Werbung für die Betriebskrankenkasse, Werbung des Betriebsrats für die neueste Gesamtbetriebsvereinbarung „Zukunftsfähigkeit“, Werbefilmchen der Geschäftsleitung und so weiter und so fort.

 

Die offene Aussprache wurde nun zum wiederholten Male ausgesetzt. Der Alltag der Belegschaft interessiert nicht, es spielt keine Rolle, wie es den Kolleginnen und Kollegen wirklich geht. Stattdessen Dauerwerbung für den angeblichen TOP-"Arbeitgeber" MAN. 

Einzige Sprache, die verstanden wird

Jeder Beschäftigte weiß, das wir noch im Dezember gegen das Kürzungs- und Verschärfungsprogramm Namens "Operation Excellence" (OPEX) zu kämpfen hatten. Der selbe TOP-"Arbeitgeber" wollte uns damals glatt sämtliche tariflichen und betrieblichen Vereinbarungen streichen, dagegen standen wir wie eine Eins und erzielten wichtige Teilerfolge. Und das ist die einzige Sprache, welche in den Konzernetagen verstanden wird.

 

Wir sollten uns auf den Kampf um jeden Arbeitsplatz einstellen. Es erwarten uns turbulente Zeiten. Alle Automobilkonzerne und deren Zulieferer kündigen den Abbau von Arbeitsplätzen an. Warum spricht darüber keiner? Eine erste Folge ist der geplatzte Börsengang der Traton-Gruppe. Kein Wort, wie es jetzt mit Traton weiter geht. 

Dauerberieselung nutzt sich ab

Auch die beste Dauerberieselung nutzt sich ab, weil wir Tag für Tag sehen, wie der Kapitalismus unsere Zukunft infrage stellt (Umweltkrise, wachsende Armut, Flüchtlingskrise, Ungerechtigkeit).

 

Ihr könnt vielleicht den einen oder anderen Redebeitrag unterdrücken, aber das nützt nichts, denn in all diesen Auseinandersetzungen werden wir uns unserer Stärke bewusster: Als Gewerkschafter, als Belegschaft, als Arbeiterklasse. Organisieren wir uns und erheben wir unsere Stimme, weil wir was zu sagen haben!