Internationalistisches Bündnis

Internationalistisches Bündnis

Volle Solidarität mit den Arbeitern der Firma Jasic (Jiashi)

„Liebe Kollegen, liebe Freunde! Der Bündnis-Rat des Internationalistischen Bündnisses in Deutschland steht fest an Eurer Seite und Euren Forderungen für unabhängige Gewerkschaften in der südchinesischen Sonderwirtschaftszone Shenzen.“ Mit diesen Worten leitet der Bündnisrat des Internationalistischen Bündnisses seine Solidaritätserklärung an die Jasic-Belegschaft in China ein. Weiter schreibt er:

Bündnisrat des Internationalistischen Bündnisses
Volle Solidarität mit den Arbeitern der Firma Jasic (Jiashi)
Hoch die internationale Solidarität (rf-foto)

„Wir sind empört, dass vier von Euch und mindestens elf Unterstützer seit über 100 Tagen in Haft sind. Wir senden Euch kämpferische, solidarische Grüße vom Treffen des Büdnisrates am 10. März 2019 in Gelsenkirchen/Deutschland! Auf dem Foto seht Ihr auch Vertreterinnen und Vertreter der Arbeiterplattform in unserem Bündnis, das sich die internationale Solidarität auf die Fahnen geschrieben hat.

 

Euer Kampf ist sehr wichtig. Wir werden ihn mit vielen anderen breit bekannt machen. Die Arbeiter bei uns haben in ihren Kämpfen ein Lied: ‚Keiner schiebt uns weg!‘ Lasst Euch nicht spalten und unterdrücken, haltet fest zusammen. Wir wünschen Euch viel Kraft und Standhaftigkeit, Zusammenhalt und Unterstützung von Euren Familien, Nachbarn, Freunden, aus der Bevölkerung und aus anderen Belegschaften. Hoch die Internationale Solidarität!“

 

Hier gibt es die englische Version des Textes als pdf-Datei!