Wikileaks

Wikileaks

Julian Assange in London verhaftet

Die britische Polizei hat nach eigenen Angaben den Wikileaks-Mitgründer Julian Assange an der Botschaft Ecuadors verhaftet. Seit Juni 2012 lebte Assange in der ecuadorianischen Botschaft, um seiner Festnahme und der von ihm befürchteten Auslieferung an die USA zu entgehen. Die schwedische Justiz warf ihm zum Zeitpunkt seiner Flucht Vergewaltigung vor. 2017 wurden die Ermittlungen eingestellt. Kürzlich legte ein US-Gerichtsdokument nahe, dass es eine Anklage wegen seiner Enthüllungsarbeit gibt, die noch unter Verschluss sei. Kurz vor der Verhaftung entzog ihm die Regierung des lateinamerikanischen Landes das diplomatische Asyl, da er angeblich gegen Regeln verstoßen habe.