Heilbronn

Heilbronn

Literaturabend zur Umweltpolitik

Bei unserem zweiten Literaturabend haben wir, MLPD Heilbronn und Jugendverband REBELL, uns mit der Schülerbewegung Fridays for Future auseinandergesetzt.

Korrespondenz

Dabei war die Einheit von Arbeiter- und Umweltbewegung im Kampf gegen Umweltverbrecher und Vernichtung von Arbeitsplätzen ein besonderer Schwerpunkt. Als ein Beispiel dafür sangen wir die Ballade von Chico Mendes, der als brasilianischer Waldarbeiter und Gewerkschafter den Widerstand gegen die Abholzung der Regenwälder organisierte. Es gab eine ausführliche Vorstellung des Buchs „Katastrophenalarm – Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?“ von Stefan Engel.

Spannende Literatur zum Thema

Bei der Diskussion ging es unter anderem darum, wie beim Aufbau des Sozialismus die Leitlinie der dialektischen Einheit von Mensch und Natur verwirklicht wird. Dazu gab es auch einen Ausschnitt aus dem Roman „Wald in der Steppe“ aus der damals sozialistischen Sowjetunion.

 

Als Anwendung der umweltpolitischen Linie der MLPD wurden sowohl das Umweltprogramm als auch die Broschüre von 2011 für die Abschaltung aller Atomkraftwerke weltweit vorgestellt. Dazu gab es zwei weitere Lieder aus dem aktiven Widerstand gegen die Atomkraftwerke und gegen die atomare Bewaffnung.

Nächster Literaturabend schon geplant

Bei der Vorstellung der Broschüre „Die Erde ist (k)eine Kaffeetasse“ ging es unter anderem darum, dass Erkenntnisse über die objektiven Gesetze in der Natur gegen sogenannte Klimaskeptiker wie die AfD und US-Präsident Donald Trump angewandt und verteidigt werden müssen.

 

Der Abend endete mit Vorschlägen für unseren nächsten Literaturabend. Wir haben ihn für den 13. Mai geplant; es sollen dann die Dokumentation vom Bergarbeiterstreik und „Was bleibt – 10 erkämpfte Jahre Opel Bochum 2004 – bis 2014“ vorgestellt werden.

 

Die hier vorgestellte Literatur ist hier erhältlich!