Ärzte

Ärzte

Warnstreiks in kommunalen Kliniken

Am gestrigen 10. April haben mehr als 1.000 Ärzte an Bayerns kommunalen Kliniken ihre Arbeit niedergelegt. Mediziner von etwa 55 Krankenhäusern beteiligten sich am Mittwoch an der bundesweiten Aktion der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, wie eine Sprecherin sagte. Der Verband fordert fünf Prozent mehr Geld und Begrenzungen von Bereitschaftsdiensten, unter anderem durch mindestens zwei freie Wochenenden im Monat. Eine Sprecherin berichtete von einer guten Beteiligung. Auch in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Baden-Württemberg streikten Klinikärzte.