Großbritannien

Großbritannien

Klimaschützer blockieren in London

Tausende Aktivisten von "Extinction Rebellion" (XR) blockierten am Montag, den 15. April, stundenlang zentrale Straßen, Plätze und Brücken in London als Beginn einer Aktionswoche. Die Gruppe startete mit diesen Protesten im November und will die Regierung mit ihren Aktionen zwingen, Maßnahmen gegen die drohende globale Klimakatastrophe anzupacken. Sie fordern, dass der "Klimanotstand" erklärt wird und bis 2015 der Ausstoß aller Treibhausgase bei Null liegt. Die XR-Aktivisten beschädigten gezielt die Shell-Zentrale.