Umfrage

Umfrage

Immer weniger Menschen glauben an "Gott"

Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Deutschen, nämlich 55 Prozent, glaubt an "einen Gott". Im Auftrag des Spiegel hat dies jetzt das Meinungsforschungsinstitut Kantar Public ermittelt. 2005, als dieselbe Frage gestellt worden war, lag das Ergebnis noch bei 66 Prozent. Auch unter denen, die sich als Christen verstehen, geht die Gläubigkeit stark zurück. Glaubten 2005 noch 85 Prozent der Katholiken an Gott, sind es der Umfrage zufolge jetzt 75 Prozent. Unter den Protestanten fiel der Wert noch stärker, von 79 auf 67 Prozent. An ein Leben nach dem Tod glaubt nur eine Minderheit der Deutschen, 40 Prozent.