1. Mai

1. Mai

Veranstaltung mit Halinka Augustin in der Schweiz

Die Marxistisch-Leninistische Gruppe der Schweiz (MLGS) wird zum 1. Mai eine Veranstaltung mit der Europakoordinatorin der kämpferischen Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, Halinka Augustin, aus den Niederlanden, durchführen.

Von MLGS
Veranstaltung mit Halinka Augustin in der Schweiz
Halinka Augsutin (rechts) mit Monika Gärtner-Engel auf der 1. Internationalen Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen (rf-foto)

Dazu schreibt sie: „Dieses Jahr steht der 1.Mai in der Schweiz ganz im Zeichen der Befreiung der Frau. Am 4. Mai werden wir am „1.Maifest in Zürich“ eine Veranstaltung mit dem Titel „Neue Perspektiven für die Befreiung der Frau“ durchführen. Diese wird um 20 Uhr im Glaspalast, auf dem Zeughausareal in Zürich zusammen mit der Europakoordinatorin der kämpferischen Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, Halinka Augustin (Niederlande), stattfinden.

 

Wir diskutieren über wesentliche Erkenntnisse des theoretischen Frauenseminars in Indien vom Dezember 2018:

  • Nur eine revolutionäre Lösung kann die Grundlage für die gesellschaftliche Befreiung der Frau sein.
  • Es gibt wesentliche Erfolge in der Frauenbewegung, die jedoch ihre tatsächliche Begrenztheit im Kapitalismus haben.
  • Das Ziel der Befreiung der Frau kann nur gemeinsam, über weltanschauliche und parteipolitische Grenzen hinweg und auf der Grundlage von Prinzipien, erkämpft werden.