Aktueller Spendenstand 8.794,18 Euro von 118 Spendern

Aktueller Spendenstand 8.794,18 Euro von 118 Spendern

Kumpel spenden für die Wiedereröffnung des Kultursaals

Im Kultursaal Horster Mitte fanden wichtige Zusammenkünfte der Bergleute statt. So haben im Jahr 2008 in diesem Saal über 600 Kumpel, Familienangehörige und Freunde der Bergarbeiterbewegung mit Vertretern aus 14 Ländern die Internationale Bergarbeiterkoordinierung auf den Weg gebracht.

Korrespondenz aus Marl
Kumpel spenden für die Wiedereröffnung des Kultursaals
Protestversammlung vor dem Gelsenkirchener Bauamt am 30. April (Foto: RF)

Ausgehend davon wurde durch 2 Internationale Bergarbeiterkonferenzen in Peru und Indien der weltweiten Zusammenschluss der Bergleute voran getrieben.

 

2010 wurde anlässlich des 90sten Jahrestags der „Roten Ruhrarmee“ in diesem Saal eine begeisternde Revue aufgeführt. Sie erinnerte daran, dass 100.000 überwiegend Kumpel mit einem bewaffneten Aufstand den faschistischen Kapp-Putsch niedergeschlagen hatten. Es ist wichtig für uns Bergleute, so einen Kultursaal nutzen zu können.

 

Deshalb waren und sind wir mit der Schließung durch das Bauamt Gelsenkirchen überhaupt nicht einverstanden. Die bewegende Veranstaltung zum großen Bergarbeiterstreik 1997 im letzten Oktober fand deshalb trotzdem an der Horster Mitte statt – in einem großen Zelt auf dem Parkplatz davor. Bei einem Zusammentreffen von Kumpel heute war man sich einig, dass alles getan werden muss, damit der Kultursaal schnell wieder öffnen kann. Spenden von 20,70 Euro sollen dabei helfen!

 

Protestspenden unter dem Stichwort „Baugenehmigung Kultursaal“ überweisen an ZK MLPD, IBAN: DE76 4306 0967 4053 3530 00