Erlangen

Erlangen

Gespräch mit Andreas Zumach

"Der Nahe Osten - Pulverfass mit brennenden Lunten – Was tun?" Unter dieser Überschrift hielt der bekannte Journalist Andreas Zumach am 9. Mai in Erlangen ein Referat mit anschließender Diskussion.

Korrespondenz

Er bezeichnete die Lage im Gebiet Naher Osten als brandgefährlich.

 

Am Ende unterhielt ich mich kurz mit ihm und gab ihm die Wahlzeitung der Internationalistischen Liste/MLPD, die als einzige der Parteien, die zur Europawahl antreten, eindeutig für die Rechte des kurdischen und des palästinensischen Volkes eintritt. Zumach waren die Wahlplakate wie „Freiheit für Kurdistan & Palästina“ schon aufgefallen.

 

Wir tauschten uns auch über die "Antideutschen" und ihre schädliche Rolle für die Solidarität mit dem Freiheitskampf in Palästina aus. 

 

Wichtige Broschüre der MLPD: "Antideutsche - links blinken, scharf rechts abbiegen"