Spenden

Spenden

Spendenkampagnen auf der Zielgeraden

Für die Baugenehmigung des Kultursaals Horster Mitte in Gelsenkirchen gingen bis heute 25.284,63 Euro von 356 Spenderinnen und Spendern ein.

Von Kd/Parteigeschäftsführung

Damit sind 14 der 16 vom Bauamt geforderten Parkplätze finanziert. Dafür vielen Dank an alle Spender! Es fehlen nurmehr 3355 Euro. Aber das ist auch 356 mal Protest gegen die politisch motivierte Verschleppung des Bauantrags! Einer der Spender, ein Stuttgarter Umweltaktivist, schrieb kürzlich: „Ich finde Euren Protest gegen das Bauamt Gelsenkirchen gut … Nicht so gut finde ich, wie inhaltlich argumentiert wird. In Stuttgart kämpfen wir schon geraume Zeit gegen die Schaffung zusätzlicher Stellplätze. Fordern sogar die Schließung einer Reihe von Tiefgaragen in der Innenstadt. Warum tun wir das? Stellplätze und Tiefgaragen ziehen immer Nutzerinnen und Nutzer an. Besser ist doch der Ausbau eines attraktiven und schnellen Öffentlichen Personennahverkehrs. Hier müssen die Gelder reinfließen und nicht in Stellplätze.“

Die Kritik aus Stuttgart trifft zu

Der Kultursaal Horster Mitte in Gelsenkirchen ist ja bereits mit Haltestellen für mehrere Bus und U-Bahn-Linien direkt vor seiner Haustür gut an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angebunden. Das hat der Vermögens-Verwaltungs-Verein (VVV) als Bauherr im Bauantrag belegt. Dennoch rechnet die Stadt Gelsenkirchen maximal 30 Prozent der möglichen Kultursaalbesucher als ÖPNV-Nutzer. Diese Zahl ist völlig willkürlich. Und da die Stadt Gelsenkirchen sowieso nicht vorhat, mit der Parkplatzablösegebühr neue Parkplätze zu bauen, oder das ÖPNV-Netz zu verbessern, erweist sich diese Gebühr als eine rüde Methode, die Stadtkasse aufzubessern. Die Kritik aus Stuttgart trifft zu!

Ziel der Spendenkampagne zur Europawahl war am 28. Mai zu 80 Prozent erreicht

In der Spendenkampagne zur Europawahl mit dem Ziel 50.000 Euro waren am 28. Mai 80 Prozent erreicht. Alle Parteigruppen sollen jetzt umgehend ihre gesammelten Europawahlkampfspenden ihren Leitungen mitteilen, damit die Parteigeschäftsführung am Montag einen Endstand veröffentlichen kann. Die Parteikasse wird auch durch neue Dauerspender unter anderem aus Bocholt, Dresden, Eisenberg, Herten, Treuchtlingen, Erlangen und Rostock gestärkt. Eine Kollegin schrieb: „Ihre Wahlaussagen: super! … Da mein ganzes Geld in den Tierschutz geht, kann ich monatlich nur 10 Euro spenden, aber besser das als nichts.“ Recht hat sie!

 

Spenden können direkt auf das Spendenkonto des Zentralkomitees der MLPD überwiesen werden. IBAN DE76 4306 0967 4053 3530 00, Stichwort: Europawahl, bzw. Kultursaal.