19. Internationales Pfingstjugendtreffen

19. Internationales Pfingstjugendtreffen

Bildungsveranstaltung mit Gabi Fechtner zum Imperialismus

In Leipzig haben wir am Mittwoch unsere Vorbereitungs-AG dafür genutzt, letzte organisatorische Fragen zu besprechen und uns genauer mit dem Programm zu beschäftigen.

Korrespondenz aus Leipzig
Bildungsveranstaltung mit Gabi Fechtner zum Imperialismus
Gabi Fechtner (Foto: RF)

Im Mittelpunkt stand dabei die Jugendmassenveranstaltung mit Gabi Fechtner, der Vorsitzenden der MLPD, zum Thema „Umweltzerstörung, Kriegsvorbereitung, Diesel-Skandal – Wie funktioniert Imperialismus?“

 

Wir wollen uns aktiv an der Diskussion beteiligen und haben zur Vorbereitung dafür Artikel im aktuellen Rebell-Magazin gelesen: einen zum Imperialismus und einen zu Fridays for Future. Gar nicht so ein leichtes Thema!

Wichtig, zu lernen, was Imperialismus ist

Aber wir haben gemerkt, dass es wichtig ist, zu lernen, wie Imperialismus und Umweltzerstörung zusammenhängen. Deshalb wollen wir auch in Leipzig eine Veranstaltung machen, die sich damit auseinandersetzt. Dann können wir uns mit anderen Jugendlichen intensiv darüber austauschen und mit ihnen diskutieren, dass wir den Imperialismus überwinden müssen, wenn wir die Umwelt wirklich vor der Zerstörung retten wollen, und dass wir den echten Sozialismus brauchen.

 

Sicherlich wird uns die Veranstaltung auf dem Pfingstjugendtreffen viele nützliche Argumente und ein tieferes Verständnis vom Imperialismus und wie man ihn stürzen kann geben. Sie findet am Sonntag, 9. Juni, an der Waldbühne statt. Wir freuen uns schon darauf!