Antifaschismus

Antifaschismus

Protest gegen Schändung des sowjetischen Ehrenmals

Am Sonntag, 26. Mai, führten einige Freunde der „Aufstehen“-Bewegung, Umweltbewegte und die MLPD eine gemeinsame Mahnwache am Ehrendenkmal für die gefallenen Sowjetsoldaten in Nordhausen durch.

Korrespondenz aus Nordhausen
Protest gegen Schändung des sowjetischen Ehrenmals
Das Ehremnal in Nordhausen (rf-foto)

In einem frevlerischen Anschlag hatten vermutlich faschistische Kräfte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 22. auf 23. Mai,  das Denkmal für die gefallenen Sowjetsoldaten in Nordhausen zerstört.

Vermutlich faschistischer Anschlag

Dem Sowjetsoldaten schlugen sie den Kopf ab und dem geschützten Kind eine Hand. Wir legten Blumen nieder, entzündeten Kerzen und hängten ein Schild auf, um Besucher der Gedenkstätte auf den Anschlag aufmerksam zu machen.

Stadt will Denkmal herstellen

Es ist sehr zu begrüßen, dass die Stadt Nordhausen erklärt hat, dieses Denkmal wieder herzustellen zu wollen.