Daimler

Daimler

700 Leiharbeiter in Untertürkheim entlassen

Während der Daimler-Konzern in Stuttgart dies bis heute nicht bestätigt, berichteten die örtlichen Zeitungen, dass von 950 Leiharbeitern, die im Januar 2019 in Untertürkheim arbeiteten, nur mehr 261 Kollegen in der Logistik beschäftigt sind. Auch sie sollen bis Ende des Jahres entlassen werden. Das Schweigen von Daimler über die Entlassungen geschah mit Duldung der IG Metall- und der Betriebsratsführung. Dass es durchbrochen wurde, ist vor allem auf verschiedene kämpferische Aktionen der „Offensive Metaller“ und der Arbeiterplattform des Internationalistichen Bündnisses zurückzuführen.   

Der Münchner Triebwerksbauer MTU Aero Engines plant Einschnitte in der Produktion von zehn bis 15 Prozent. Das hätte eine Vernichtung von 1100 bis zu 1600 der knapp 10800 Arbeitsplätze zur Folge. Als Grund gibt MTU den Einbruch der Luftfahrt als Folge der Weltwirtschafts- und Finanzkrise an. MTU rechnet damit, dass es Jahre dauern wird, bis das Vorkrisenniveau wieder erreicht wird. Die Arbeitsplatzvernichtung soll über Altersteilzeit, Vorruhestand und „freiwillige“ Kündigungen abgewickelt werden.


Weiterführende Informationen

Gabi Fechtner

Gabi Fechtner

Mehr erfahren über die Parteivorsitzende

Zur Webseite
Monika Gärtner Engel

Monika Gärtner Engel

Internationalismusverantwortliche

Zur Webseite
Stefan Engel

Stefan Engel

37 Jahre Vorsitzender der MLPD

Zur Webseite
Bündnis

Bündnis

Webseite des Internationalistischen Bündnisses

Zur Webseite
Programm

Programm

Vom X. Parteitag der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands beschlossene Überarbeitung des Parteiprogramms.

Zur Webseite