Kasachstan

Kasachstan

Proteste gegen Schein-Wahl

Der seit fast zwanzig Jahre diktatorisch herrschende Präsident Nursultan Nasarbajew hatte am Sonntag, 9. Juni, unter betrügerischen Umständen seinen Nachfolger Qassym-Schomart Toqajew wählen lassen. Schon am Wahltag gab es spontane Demonstrationen, die zum Wahlboykott aufriefen. Am Montag und Dienstag wurden 700 Demonstrantinnen und Demonstranten festgenommen. Montagnacht erreichten 200 Demonstranten und Demonstrantinnen die Freilassung des Dichters und Sängers Rinat Zaitov, der die Wahl als Schein-Wahl angeprangert hatte. Mit Rufen wie „Wach auf, Kasachstan!“ zogen sie durch die Nacht, bis die Polizei den Zug stoppte und einige Demonstrantinnen und Demonstranten festnahm.