Umwelt

Umwelt

Deutschland gibt wenig für Bahn-Infrastruktur aus

Deutschland gibt laut einer aktuellen Untersuchung deutlich weniger Geld für die Bahn-Infrastruktur aus als andere europäische Staaten. Wie die Allianz pro Schiene erklärte, gab der deutsche Staat im vergangenen Jahr pro Einwohner bzw. Einwohnerin 77 Euro für das Eisenbahnnetz aus. Andere europäische Nationen investieren dagegen deutlich mehr in den Erhalt und den Ausbau der Gleise. Spitzenreiter in dem Ranking, das die Allianz pro Schiene erstellt hat, ist wie in den Vorjahren die Schweiz mit 365 Euro. Dahinter folgen Österreich (218 Euro) und Dänemark (182 Euro). Hinter Deutschland liegen Frankreich (40 Euro) und Spanien (29 Euro).