Seenotrettung

Seenotrettung

Rettungsschiff mit 43 Flüchtlingen darf nicht nach Lampedusa

Seenotretter und Hilfswerke fordern die Aufnahme von 43 Flüchtlingen, die seit einer Woche im Mittelmeer auf einem Schiff vor der italienischen Insel Lampedusa ausharren. „Viele Städte in Europa bieten sich an, im Mittelmeer gerettete Menschen aufzunehmen, werden daran aber von den europäischen Regierungen gehindert“, sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie am gestrigen Mittwoch. Deutsche und weitere europäische Städte wären zur Aufnahme bereit (siehe auch Rote Fahne News-Meldung vom 14. Juni 2019). Aber Italien fordert ihre Rückkehr nach Libyen, wo barbarische Lebensbedingungen für Flüchtlinge herrschen.