Autozulieferer

Autozulieferer

Mahle will Werk in Öhringen schließen

Der Autozulieferer Mahle will bis Ende des kommenden Jahres sein Werk in Öhringen im Hohenlohekreis schließen. 240 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. Als "letztes Mittel" könne es auch betriebsbedingte Kündigungen geben. Ein Mitglied der Konzern-Geschäftsführung verschickte eine Mitteilung an die Belegschaft. Mahle produziert in Öhringen sogenannte Luftmanagementsysteme für Verbrennungsmotoren. Weltweit hat Mahle rund 79.600 Beschäftigte, in Deutschland sind es 13.200.