Antikriegstag

Antikriegstag

Aufruf der ICOR zum internationalen Kampftag gegen Faschismus und Krieg 2019

Die ICOR hat den folgenden Aufruf zum internationalen Kampftag gegen Faschismus und Krieg am 8./9. Mai, 6. August und 1. September 2019 herausgegeben (Auszüge):

Von Internationale Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen (ICOR)
Aufruf der ICOR zum internationalen Kampftag gegen Faschismus und Krieg 2019
(rf-foto)

Vor 74 Jahren war am 8. Mai 1945 in Europa und am 2. September 1945 in Asien das Ende des Hitler-faschismus und des Zweiten Weltkriegs besiegelt. Vor allem die Rote Armee, Zehntausende von Partisanen, Zivilisten, aber auch die Kräfte der Alliierten hatten alle Kräfte aufgeboten, die faschistische Bestie unter Einsatz ihres Lebens zu besiegen.

 

Kurz darauf warfen die USA am 6. August 1945 auf Hiroshima und am 9. August 1945 auf Nagasaki die ersten Atombomben der Geschichte ab, geleitet von der Angst der Ausweitung des sozialistischen Einflusses der Sowjetunion. 100.000 Menschen starben sofort, mindestens 130.000 bis Ende 1945, etliche weitere in den weiteren Jahren. Vor 80 Jahren, am 1. September 1939, hat der deutsche Imperialismus mit seinem faschistischen Hitler-Regime den II. Weltkrieg vom Zaun gebrochen. Über 55 Millionen Tote dieses imperialistischen Krieges mahnen uns! Die weltweite Friedensbewegung muss sich dazu stärken, weltweit koordinieren!

 

Im Gedenken an die drei Ereignisse begeht die ICOR am 8./9. Mai, am 6. August und am 1. September jährlich den Antikriegstag in den unterschiedlichen Regionen. Kriegsursache sind heute insbesondere die wachsenden zwischenimperialistischen Widersprüche. Hauptkriegstreiber ist derzeit die stärkste imperialistische Großmacht USA. Der Kampf gegen den imperialistischen Krieg muss sich jedoch gegen Kriegsvorbereitungen bzw. kriegerische Handlungen jedwedes Imperialisten wenden. Dringlicher denn je ist heute der Aufbau einer weltweiten antiimperialistischen, antifaschistischen Einheitsfront gegen Faschismus und Krieg! Dazu hat die ICOR im November 2018 einen internationalen Aufruf gestartet ...

 

Hier gibt es den kompletten Aufruf mit allen unterzeichnenden ICOR-Mitgliedsorganisationen!