11. Neckarfest

11. Neckarfest

„Nein“ zu Kriminalisierungsversuchen durch den Staatsschutz

Das Arbeiterbildungszentrum e.V. Süd, die MLPD Baden-Württemberg, der MLPD Kreis Stuttgart und der Jugendverband REBELL sprechen sich in einer gemeinsamen Presseerklärung entschieden gegen die Kriminalisierung des 11. Neckarfests am 6. Juli durch den Staatsschutz aus.

Presseerklärung
„Nein“ zu Kriminalisierungsversuchen durch den Staatsschutz
(grafik: ABZ-Süd)

Am Freitag, 28. Juni, und Dienstag, 2.Juli, erhielt die Hausleiterin des Arbeiterbildungszentrums in Stuttgart-Untertürkheim überraschend Anrufe des Staatsschutzbeamten Herr Willmann.

 

Anlass ist der Auftritt der türkischen Gruppe Grup Yorum am Abend des Neckarfestes, das am Samstag ab 14 Uhr rund ums Arbeiterbildungszentrum Süd, Bruckwiesenweg 10, zum 11. Mal stattfindet. Das Neckarfest ist ein seit elf Jahren traditionsreiches, internationales Freundschafts- und Familienfest.

 

Brisant daran: Die Gruppe Grup Yorum wird in der Türkei als oppositionelle Kulturgruppe verfolgt. Erst am 14. Juni wurde eines ihrer Mitglieder, Ali Araci, in der Türkei verhaftet. Trotz oder gerade wegen ihrer Wahlniederlage verschärft die türkische Erdoğan-Regierung ihre Verhaftungen von Journalisten und anderen Oppositionellen, die sich für demokratische Rechte und Freiheit einsetzen.

Stimme der Solidarität aus dem Volk

Wir als Veranstalter freuen uns, dass wir Grup Yorum als Stimme der Solidarität aus dem Volk selbst, die Lieder der Völkerfreundschaft und Verbrüderung, gegen Rassismus und Faschismus, für die internationale Solidarität singen, für einen Auftritt beim Neckarfest gewinnen konnten.

 

Unserem internationalen Freundschafts- und Familienfest ist namentlich die internationale Solidarität ein besonderes Anliegen. Wir kritisieren die Ankündigung bzw. Androhung eine Zensur über die beteiligten Organisationen einschließlich der Kulturgruppen und weisen derartige Einschüchterungsversuche zurück.

Alassa Mfouapon und Isaiah Ehrauyi werden da sein

Ein besonderer Höhepunkt ist, dass pünktlich zum Neckarfest die Dokumentation zum „Tribunal gegen die Flüchtlingspolitik der Regierung“ in Buchform erscheint. Alassa Mfouapon, Ankläger, und Isaiah Ehrauyi, Verhandlungsführer gegen die reaktionäre Flüchtlingspolitik von Horst Seehofer, werden selbst anwesend sein.

 

Das sollte sich keiner entgehen lassen! Hiermit laden wir herzlichst ein zu einem wunderbaren Neckarfest 2019. Kommt alle, helft mit bei der Vorbereitung. Wir freuen uns über jede Solidaritätserklärung!