Jugendverband REBELL

Jugendverband REBELL

Neues "Rebell"-Magazin erschienen

„Fridays for Future – rebellieren, organisieren!", so beginnt das Editorial des neuen "Rebell"-Magazins, in dem dessen Inhalt vorgestellt wird:

"Rebell"-Redaktion
Neues "Rebell"-Magazin erschienen
(grafik: Jugendverband REBELL)

Liebe Leserinnen und Leser,


Zweifellos hat der Aktionstag von Fridays for Future in Aachen, am 21. Juni, mit 40.000 Teilnehmern nochmal eindrücklich bewiesen, dass sich die Masse der Jugend auch in Zukunft nicht davon abhalten lassen wird, für eine lebenswerte Zukunft in Einheit von Mensch und Natur zu kämpfen.

 

Gleichzeitig stellt sich bei FFF immer mehr die Frage, wie es jetzt weiter gehen soll, wenn wir wirklich etwas ändern wollen. Ist es ausreichend, Appelle für konsequenten Umweltschutz an bürgerliche Politiker zu richten oder müssen wir den Kapitalismus revolutionär überwinden, um die globale Umweltkatastrophe zu verhindern? Sind Kapitalismus und konsequenter Umweltschutz wirklich unvereinbar? Warum gibt es bei FFF Angriffe gegen MLPD und REBELL?

 

Darüber erfahrt ihr mehr im Leitartikel „Fridays for Future – rebellieren, organisieren!“ sowie auf Seite 10 und 29.

 

Hier kann der ganze Artikel gelesen und das Magazin bestellt werden