Gewerkschaft

Gewerkschaft

ver.di ruft Beschäftigte des WDR zum Warnstreik auf

Die Gewerkschaft ver.di ruft ab dem 8. Juli die Beschäftigten des WDR und des zentralen Beitragsservices (ehemals GEZ) zum Warnstreik auf. ver.di fordert 6 Prozent Lohnerhöhung in den Gehaltsverhandlungen. Der WDR bietet bisher nur eine lächerliche Lohnerhöhung von unter 2 Prozent. Außerdem will der Sender die turnusmäßigen Steigerungsstufen und Gehaltsstufen abschaffen. Das bedeutet Verluste bis in den dreistelligen Bereich. Solidaritätserklärungen sind erwünscht an stephan.somberg@verdi.de.