Bergbau

Bergbau

Das erwartet Euch bei "Der große Bergarbeiterstreik 1997"

Am 4. August (Sonntag) wird die Veranstaltung "Der große Bergarbeiterstreik 1997" im thüringischen Dorndorf (Krayenberggemeinde) stattfinden. Was erwartet die Besucherinnen und Besucher ?

Von ffz
Das erwartet Euch bei "Der große Bergarbeiterstreik 1997"
Bergleute berichten (rf-foto)

Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf eine einmalige Veranstaltung mit einer ganz besonderen Bergarbeiterrevue freuen. Dazu hier ein Ausschnitt aus dem Bericht von Rote Fahne News von der erfolgreichen Premiere am 6. Oktober in Gelsenkirchen:

Bergleute sprechen

"Während beim offiziellen Abgesang auf den Bergbau die Bergleute oft nicht einmal eingeladen wurden, war diese Revue von ihnen selbst vorbereitet. Vier Monate sprachen die Initiatorinnen und Initiatoren der Veranstaltung mit Bergleuten über ihre Erfahrungen, sammelten Dokumente und Bergmannsutensilien. Über 50 Zeitzeugen berichteten mit Stolz über den Streik von 1997 und seine Vorgeschichte bis in die Ursprünge der Bergarbeiterbewegung. Der Ruhrchor sang Lieder aus dem Kampf der Bergarbeiter.

Beeindruckende Revue

Stefan Engel, seit 1992 öffentlicher Sprecher der Zeitung von Kollegen für Kollegen Vortrieb, langjähriger Vorsitzender der MLPD, sprach mit fünf Jugendlichen und zahlreichen Zeitzeugen über diesen wichtigen Arbeitskampf in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland - so der Rahmen der mit Filmeinspielungen, Bildern, Theaterszenen und Lieder präsentierten Revue.

Zeitzeugen berichten

Zeitzeugen berichteten: 1993 streiken die Kumpel des Kali-Salzbergwerks im thüringischen Bischofferode und setzten ein Signal des Übergangs zur Arbeiteroffensive. Am 2. Juni 1996 kam es auf Zeche Hugo durch den viertägigen Brand eines Förderbands zum größten Dioxin-Skandal in der Geschichte Gelsenkirchens. Im Kampf gegen diese lebensgefährliche Vergiftung der Kumpel wuchs über einem langen Zeitraum Vertrauen. Ohne ein solches Vertrauen ist ein solcher Streik nicht zu führen ..."

Neugierig geworden?

Um 15 Uhr wird Einlass sein. Auf die Gäste warten Infostände, Leckereien und vieles mehr. Um 16 Uhr beginnt die Revue. Der Bergarbeiterstreik wird lebendig mit Zeitzeugen, Theater, Liedern. Jugendliche fragen nach den Lehren.

 

Der Eintritt bis zwölf Jahre ist frei. Jugendliche ohne Einkommen und Geringverdiener zahlen 3,50 Euro. Normalverdiener zahlen 5 Euro. Die Karten werden aktiv vertrieben - in zahlreichen Gesprächen und Diskussionen am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft, bei Info-Ständen, Hausbesuchen, Veranstaltungen und vielem mehr.

 

Veranstaltungsort ist das Kulturhaus Dorndorf, Lange Straße 7, 36460 Krayenberggemeinde.

 

Hier gibt es den Flyer zur Veranstaltung als pdf-Datei!

 

Schon vormerken: Am Samstag, den 7. September, findet die Revue "Der große Bergarbeiterstreik 1997" in Stuttgart statt