TKP/ML-Prozess

TKP/ML-Prozess

Banu, Sinan und Sami sind wieder in Freiheit

Am gestrigen 19. Juli fand in Nürnberg eine Kundgebung für die Freilassung der Inhaftierten im Münchner TKP/ML-Prozess statt.

Banu, Sinan und Sami sind wieder in Freiheit
Bild von der Kundgebung in Nürnberg (rf-foto)

Welche Freude: Dr. Banu Büyükavci, Dr. Sinan Aydin und Sami Solmaz sind wieder in Freiheit. Das Oberlandesgericht hat die vor kurzem erlassenen neuen Haftbefehle für die drei außer Vollzug gesetzt. Für eine erneute Inhaftierung seien die Gründe nicht ausreichend. Die erneute Inhaftierung hatte breite Proteste und viel Solidarität für die Angeklagten zur Folge. Aktuell sitzen mit Deniz Pektas und Müslüm Elma noch zwei Angeklagte in Haft.

 

Banus Augen strahlten, als sie einen kurzen Bericht über ihre Freilassung gab, sie bedankte sich herzlich für die breite Solidarität, die ihr geholfen hat, die erneute Inhaftierung zu überstehen. Sie sagt: Der Kampf geht weiter - gegen das schmutzige imperialistische System. Wir kämpfen weiter, denn zwei von uns sind immer noch im Gefängnis. „Hoch die internationale Solidarität“ wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kundgebung mehrfach gerufen.

 

Es sprachen auch zwei Anwälte, die Verteidiger der Angeklagten im Münchner Prozess sind, und die nochmal auf die Hintergründe eingingen, die zu der erneuten Anklage geführt haben. Als angeblicher Beweis wurde eine Reise nach Griechenland herangezogen, zu einem politischen Termin, der jedoch bereits im Januar stattgefunden hat. So war das ganze Lügengebäude in sich zusammengefallen. Die Solidarität geht weiter; wir werden über diesen Prozess, der ein Skandal ist, weiter berichten.