Absatzrückgang

Absatzrückgang

Audi will Lasten auf Belegschaft abwälzen

Audi hat im ersten Halbjahr weniger Autos verkauft und weniger Umsatz gemacht. Als Ursachen gibt der Finanzvorstand der VW-Tochter "Probleme bei der Umstellung auf die WLTP-Abgasmessung sowie hohe Investitionen in neue Modelle und in Elektroautos" an. Dass die Autokäufer vom bei Audi besonders krassen Dieselbetrug genug haben, erwähnte der Manager nicht. Ebenso wenig, dass dieser Rückgang zu den Vorboten einer neuen Weltwirtschaftskrise gehört. Eine Methode, die Lasten abzuwälzen, ist die bereits durchgeführte Streichung von Schichten, weitere sollen folgen.