Bombendrohung

Bombendrohung

Karl-Liebknecht-Haus evakuiert

Nach einer Bombendrohung wurde die Bundeszentrale der Linkspartei im Berliner Karl-Liebknecht-Haus heute Vormittag vorübergehend evakuiert. Der Ursprung der Drohung wird aufgrund der Wortwahl unter faschistischen Gewalttätern vermutet. Die Polizei sperrte vorübergehend das Haus, gab aber nach einer Überprüfung des Schreibens Entwarnung. Die MLPD solidarisiert sich mit den Betroffenen im Karl-Liebknecht-Haus und fordert strengste Verfolgung der Urheber der Drohung.