Streik bei Amazon

Streik bei Amazon

„Wir lassen uns nicht kaufen“

Erst jetzt erreichte uns ein Bericht eines Kollege zum erneuten Streik an verschiedenen Standorten von Amazon, der vom Freitag, den 19. bis Samstag, den 20. Juli, 24 Uhr, andauerte. Wir veröffentlichen diesen Artikel gerne:

Korrespondenz

Klar versuchte die Geschäftsführung (General-Manager - GM) uns bereits im Vorfeld den Mut zu nehmen, indem sie unsere Amazon-Niederlassung (FC - bzw. Facilities-Center genannt) als "unzuverlässig wegen den Streiks" darzustellen versuchte - ohne Erfolg, wie ich doch mit Stolz vermelden darf. Am Samstag und Sonntag waren pro Tag circa 450 aufrechte Streikende vor den Toren!

 

Unser GM wollte allen Streikbrechern ein freies Mittagessen in der Kantine ausgeben (was allein schon lachhaft ist). Plus 50 Prozent Zuschläge für die an den Streiktagen geleisteten Überstunden.

 

Und eines kann ich allen versprechen : WIR LASSEN UNS NICHT KAUFEN! Und wir geben nicht auf! Never surrender!