Antifaschismus

Antifaschismus

Solidarität mit Ramona Gehring

Die MLPD Dresden hat sich solidarisch mit der Politikerin Ramona Gehring von der Linkspartei erklärt. Auf ihre Wohnung in Zittau war ein faschistischer Sprengstoffanschlag verübt worden:

Von MLPD Dresden

Liebe Ramona Gehring, liebe Genossinnen und Genossen der Partei DIE LINKE in Sachsen, wir sind empört über den Anschlag auf Ramona Gehring. So weit geht heute der faschistische Terror schon!

 

Selbstverständlich sind wir solidarisch und stehen voll hinter Menschen, die Ziel solcher faschistischer Gewaltakte sind. Auch mehrere Repräsentanten der MLPD erhielten in den vergangenen Tagen brutale Morddrohungen.

 

In einer aktuellen Pressemitteilung in dieser Woche schrieben wir: „Die Todesdrohungen reihen sich - wenige Wochen nach dem Mord an Walter Lübcke ein in eine neue Welle faschistischen Terrors: Bombendrohungen gegen Moscheen und das Karl-Liebknecht-Haus in Berlin, Sprengstoffanschlag auf die linke Kommunalpolitikerin Ramona Gehring in Zittau; in Wächtersbach (Hessen) wird ein Mann mit eritreischen Wurzeln von einem Faschisten niedergeschossen. Ihnen allen gilt unsere volle Solidarität ...²

 

Liebe Ramona Gehring, wir wünschen Dir ausreichend Unterstützung und Solidarität! … Es ist sicher auch eine Zeit, in der eine gegenseitige Unterstützung gegen faschistische Attacken herausgefordert ist.

 

Kämpferische solidarische und antifaschistische Grüße aus Dresden

MLPD Kreisleitung Dresden