Hongkong

Hongkong

China zieht Truppen an Grenze zusammen

Wie das chinesische Regierungsfernsehen zeigte, werden in Shenzhen - nahe der Grenze zu Hongkong - Truppen der chinesischen Armee zusammengezogen. Während die chinesische Zentralregierung behauptet, es handle sich um eine Übung, spricht Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam davon, dass die seit zehn Wochen dauernden Massenproteste in der Millionenstandt auch militärisch "gelöst" werden könnten. Pure Heuchelei ist es hingegen, wenn der faschistoide US-Präsident Donald Trump erklärt, dass er hoffe, niemand würde verletzt oder getötet. Ihm geht es dabei vor allem um Vorwände für eine weitere Verschärfung der zwischenimperialistischen Rivalität mit dem neuimperialistischen China.