Berlin

Berlin

Die demokratische Revolution in Rojava verteidigen!

In Berlin findet morgen, 15. August, eine wichtige politische Veranstaltung statt:

Korrespondenz aus Berlin

Die türkische Armee hat in den letzten Wochen ihre militärischen Vorbereitungen für eine Invasion gegen Rojava/Nordsyrien verstärkt. Die Bevölkerung in den befreiten Gebieten und die demokratischen und revolutionären Kräfte sind zum Widerstand entschlossen. Die USA und die Türkei wollen jetzt einen sogenannten „Friedenskorridor“ innerhalb der Demokratischen Föderation Nordostsyrien errichten.

 

Was steckt dahinter? Was ist zu tun, um die internationale Solidarität zu verstärken? Welche Absprachen sind dazu notwendig und möglich? Dazu findet die

Veranstaltung „Die demokratische Revolution in Rojava verteidigen“

am morgigen Donnerstag, den 15. August, um 19 Uhr, im „Treff International“, Reuterstr. 15, 12053 Neukölln (Nähe Hermannplatz) statt.

 

Die Diskussionsveranstaltung wird bisher unterstützt vom Internationalistischen Bündnis, PYD-Berlin, Solidaritätskomitee Kobanê, MLPD, Freie Kurdische Gemeinde e.V., Mala Kurda e.V., Solidarität-International. Weitere sind angefragt.