Hongkong

Hongkong

Flughafen zum zweiten Mal blockiert – China droht

Nachdem die Protestbewegung in Hongkong bereits gestern den Flughafen der Metropole lahmgelegt hatte, erreichte sie das heute zum zweiten Mal. Tausende Demonstrantinnen und Demonstranten blockierten die Ankunfts- und Abflugshalle. Unter anderem wurden mit Gepäckwagen Barrikaden errichtet. Infolge musste der achtgrößte Passagierflughafen der Welt erneut den Betrieb einstellen. Der Protest konzentriert sich auf den Airport, weil die chinesische Regierung mehrere Beschäftigte wegen Teilnahme an den Protesten entlassen hatte. Mittlerweile kommen auch verschärfte Drohungen von der bürokratisch-kapitalistischen Zentralregierung Chinas. Provokativ ließ sie eine Militärübung zur Niederschlagung von Aufständen nahe Hongkong abhalten.