Nepal

Nepal

Massenproteste gegen die indische Besatzung von Kaschmir

Wie Genossinnen und Genossen der ICOR¹-Partei NCP (Mashal) [Kommunistische Partei Nepals (Mashal)] schreiben, fand am 19. August eine von der Rastriya Janamorcha (Nationalen Volksfront) organisierte Demonstration statt, um gegen die Aufhebung der bisherigen Autonomierechte der Region Jammu-Kaschmir durch die indische Modi-Regierung zu protestieren.²

Korrespondenz aus Nepal
Massenproteste gegen die indische Besatzung von Kaschmir

Sie schreiben: „Vor Beginn der Demonstration ging eine Delegation von Rastriya Janomorcha( RJP) in die Residenz des Koordinators der UNO, Kathmandu, und übergab das Memorandum zur Jammu-Kashmir-Frage.

 

Dann marschierte die Demonstration zur Residenz der indischen Botschaft in Kathmandu. Die Demonstrantinnen und Demonstranten hatten Karten mit den Slogans: "Indischer Imperialismus! Hände weg von Jammu-Kaschmir!" "Garantiere dem Volk von Jammu-Kaschmir das Recht auf Selbstbestimmung!" "Nieder mit dem indischen Imperialismus" dabei.

 

Bevor sie das Tor der indischen Botschaft erreichten, wurde die Demonstration von der Polizei überprüft. Dann, nachdem die Protestdemonstration in eine Massenversammlung verwandelt wurde, sprachen Genosse Ram Prakash Puri, der zentrale Sprecher der NCP (Mashal) und Genosse Chitra Badhur Kc, der  Vorsitzende der Rastriya Janamorcha.