Über 100 Verletzte

Über 100 Verletzte

Mehr als 600 Angriffe auf Flüchtlinge im ersten Halbjahr

Die Polizei hat im ersten Halbjahr 2019 mehr als 600 Angriffe auf Flüchtlinge registriert. Für das zweite Quartal verzeichnet die Statistik 330 Übergriffe, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervorgeht. Die weit überwiegende Mehrheit der Straftaten war den Angaben zufolge faschistoid und faschistisch motiviert. Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Links-Fraktion im Bundestag: "Der Staat hat eine Schutzpflicht gegenüber diesen Menschen“. Die Vorstellung, dass traumatisierte Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg und politischer Verfolgung suchen, zum Freiwild für Neonazis werden, sei einfach unerträglich.