Istanbul

Istanbul

CHP-Funktionärin wegen Präsidentenbeleidigung verurteilt

Die Istanbuler Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei (CHP) ist zu fast zehn Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht befand Canan Kaftancioglu wegen alter Tweets und anderer Äußerungen der "Terrorpropaganda", der "Präsidentenbeleidigung" und der "Beleidigung der Türkischen Republik" schuldig. Sie zeigte keine Reue und hatte nach einer vorherigen Gerichtsanhörung ein kritisches Gedicht des großen fortschrittlichen Dichters Nazim Hikmet verlesen.