Bergbau

Bergbau

RAG muss Behandlungsanlage zur PCB-Reduktion bauen

Im Grubenwasserstandort Quierschied-Camphausen im Saarland muss die RAG eine Behandlungsanlage zur PCB-Reduktion bauen. Nach Berichten eines Kommunalpolitikers der CDU hat das Bergamt Saarbrücken am 23. August einen wasserrechtlichen Änderungsbescheid erlassen. Dieser verpflichtet die RAG, Einleitungen des als krebserregend eingestuften und international verbotenen Giftstoffs PCB zu reduzieren. Dies soll durch ein Absetzbecken erreicht werden. Der Bescheid soll von der RAG akzeptiert worden sein und wäre somit bestandskräftig.