Argentinien

Argentinien

Zehntausende gegen hohe Lebensmittelpreise

Am Mittwoch, den 4. September, demonstrierten Zehntausende in Buenos Aires gegen die rasant steigenden Lebensmittelpreise. Zu dem Protest hatte ein Bündnis aus verschiedenen sozialen Gruppen aufgerufen. Ein Protestcamp vor dem Ministerium für soziale Angelegenheiten wurde errichtet. Die Menschen wollen so lange an der Prachtstraße Nuevo de Julio ausharren, bis ihre Forderung nach Hilfen für die Armen erfüllt werden. Die Inflation liegt derzeit bei über 50 Prozent.