Hagen

Hagen

Verrammelte Werkstore bei TWB

Wie heute mitgeteilt wurde, ist das Werk des Automobilzulieferers Prevent TWB in Hagen seit dem heutigen Morgen, 19. September, geschlossen.

Von ffz

Es gab nach Angaben des Betriebsrats keinerlei Informationspolitik der Werksleitung. Sowohl Arbeiterinnen und Arbeiter wie auch die Angestellten des Werks standen heute Früh ratlos vor dem verrammelten Werkstor.

 

Die 180 Beschäftigten dürfen das Werk nicht betreten. Laut einem Aushang am Werkstor wird es weitere Informationen erst am kommenden Montag, 23. September, geben. TWB gehört zur bosnischen Prevent-Gruppe, die wiederum der Kapitalistenfamilie Hastor gehört. Schon vor Monaten war Prevent völlig rücksichtslos gegen seine Belegschaften vorgegangen, was deren Mut und Kampfbereitschaft herausgefordert hatte (siehe Rote Fahne News).

 

Mehrere TWB-Beschäftigte hatten erst kürzlich ihre Kündigungsschutzprozesse gewonnen.

 

Die Werksschließung muss sofort auf den Tisch! Die Kolleginnen und Kollegen dürfen keine Sekunde länger im Unklaren gelassen werden.