Georgien

Georgien

Bergleute streiken für Lohnzahlung

Vom 24. September bis Anfang Oktober streikten die Kumpel der Kohlenzechen Mindeli und Dzisziguri in der Stadt Tqibuli. 30 Kumpel blieben unter Tage, während die anderen Streikposten vor den Toren bildeten. Sie protestierten dagegen, dass nach Unfällen und weiteren Problemen die Zechen  im Juli stillgelegt wurden und sie ohne Bezahlung nach Haus geschickt wurden. Erst nachdem der georgische Ministerpräsident  dafür sorgte, dass eine andere Gesellschaft die ausstehenden Löhne zahlt und den Betrieb wieder aufnimmt, beendeten sie ihren Streik.

 

Der Münchner Triebwerksbauer MTU Aero Engines plant Einschnitte in der Produktion von zehn bis 15 Prozent. Das hätte eine Vernichtung von 1100 bis zu 1600 der knapp 10800 Arbeitsplätze zur Folge. Als Grund gibt MTU den Einbruch der Luftfahrt als Folge der Weltwirtschafts- und Finanzkrise an. MTU rechnet damit, dass es Jahre dauern wird, bis das Vorkrisenniveau wieder erreicht wird. Die Arbeitsplatzvernichtung soll über Altersteilzeit, Vorruhestand und „freiwillige“ Kündigungen abgewickelt werden.


Weiterführende Informationen

Gabi Fechtner

Gabi Fechtner

Mehr erfahren über die Parteivorsitzende

Zur Webseite
Monika Gärtner Engel

Monika Gärtner Engel

Internationalismusverantwortliche

Zur Webseite
Stefan Engel

Stefan Engel

37 Jahre Vorsitzender der MLPD

Zur Webseite
Bündnis

Bündnis

Webseite des Internationalistischen Bündnisses

Zur Webseite
Programm

Programm

Vom X. Parteitag der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands beschlossene Überarbeitung des Parteiprogramms.

Zur Webseite