Sturmtief

Sturmtief

"Mortimer" entwickelt beträchtliche Geschwindigkeiten

Das Tief "Mortimer", das Deutschland in der Nacht zum Montag erreicht hat, hat bisher noch keine Schwerstschäden angerichtet, hat aber beträchtliche Windgeschwindigkeiten entwickelt. Der Bahnverkehr in Norddeutschland wurde massiv beeinträchtigt. Vor allem wegen umgestürzter Bäume waren mehrere Strecken gesperrt, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Betroffen waren demnach unter anderem die Verbindungen zwischen Hamburg und Berlin, Hamburg und Hannover sowie zwischen Bremen und Hannover. Fernverkehrszüge blieben in den Bahnhöfen stehen.